Versand innerhalb Deutschlands 5,95€ · ab 100,00€ versandkostenfrei · Europaweiter Versand · Mindestbestellwert beträgt 19,00€

Nervöses Pferd? Beruhigung finden Sie hier!

Sie möchten, dass Ihr Pferd friedlich auf der Weide grast? Dass es in der Nähe von Menschen entspannt ist und Freude an der gemeinsamen Arbeit hat? Das ist manchmal gar nicht so einfach, denn Pferde sind sehr sensible Tiere und können schnell durch Stress beeinflusst werden.
Bei Feele erfahren Sie, warum Pferde so empfindlich auf Stress reagieren und wie Sie bei Beruhigung und Entspannung helfen können.

Einzelnes Ergebnis wird angezeigt

Warum sind Pferde nervös oder gestresst?

Pferde sind Fluchttiere. Bei Stress werden also diese Fluchtinstinkte aktiv. Durch den inneren Druck und die Anspannung flüchteten wilde Pferde seit jeher vor bedrohlichen Situationen. Auch heute noch ist dieses Verhalten tief in den Tieren verankert, bei manchen stärker, bei manchen schwächer.

Da Pferde in der menschlichen Haltung eine neue Sicherheit erleben, werden sie feinfühliger für kleinste Veränderungen im Alltag. Es gibt zwei Formen von Stress: akuten Stress und chronischen Stress. Die erste Variante ist kurzfristig und tritt bei einer bedrohlichen Situation ein, vor der das Tier flüchten will. Dauert dieser Stress länger an, kann er chronisch werden.

Achten Sie auf diese Symptome:

  • Schreckhaftigkeit
  • Nervosität
  • Unkonzentriertheit
  • Bocken

Stress bei Pferden vermeiden

Bemerken Sie, dass Ihr Pferd nervös oder gestresst ist, versuchen Sie, die Ursache für den Stress herauszufinden. Bewahren Sie Ruhe und bleiben Sie geduldig. Das Tier spürt Ihre Emotionen und der Stress erhöht sich, wenn es Wut fühlt.

Achten Sie auf eine tägliche Routine, das gibt dem Pferd Sicherheit. Aber beschäftigen Sie es auch mit Abwechslung beim Training oder selbstgemachtem Spielzeug. Denn Langeweile kann ebenso zu Nervosität führen.

Ein Pferd braucht Freiraum, also eine Weide zum Toben. Außerdem sollten Pferde immer Kontakt zu Artgenossen haben, da es Herdentiere sind. Die Anwesenheit anderer Pferde beruhigt und beugt Einsamkeit vor.

Die richtige Ernährung kann einen Beitrag zu mehr Ausgeglichenheit leisten. Eine ausgewogene Fütterung mit genügend Nährstoffen unterstützt die Beruhigung.

Hat Ihr Pferd zum Beispiel Angst vor dem Pferdehänger, können Sie diese Situation behutsam mit ihm üben, um die Angst zu nehmen. Hinweis: Hören Sie auf Ihr Pferd. Es zeigt Ihnen, wie weit es zu gehen bereit ist.

„Fühl dich wohl“-Spray

Das „Fühl dich wohl“-Spray besteht aus natürlichen Inhaltsstoffen wie dem Öl der Zirbe und Lavendelöl. Der Duft kann auf Pferde, Hunde und Katzen beruhigend und entspannend wirken. Sie können es als Unterstützung zur Beruhigung und zum Wohlbefinden des Pferdes einsetzen. Sprühen Sie das Spray einfach auf den Striegel und putzen Sie ihr Pferd dann in aller Ruhe. Sprühen Sie es nicht direkt auf das Tier.

Denken Sie daran, aktiv zur Beruhigung beizutragen und Ihrem Pferd dabei zu helfen, sich zu entspannen. Ein Spray ersetzt Ihre eigenen Handlungen nicht, aber es kann unterstützen.

© Feele GmbH & Co.KG | All rights reserved